TUM EUrope Campus Heilbronn

We Are EUrope

Wozu dient die gemeinsame europäische Idee? Wie steht es um Europa im Zeitalter in denen demokratiegefährdende Strömungen stärker werden? Was wird die Zukunft für Europa bereithalten? Beleuchte gemeinsam mit uns die Herausforderungen, vor denen Europa steht und in diesem Zusammenhang auch die Bedeutung des europäischen Wertekanons.

Darüber hinaus werden aktuelle Themen wie beispielsweise die digitale Transformation fokussiert. Spannende Reden, Diskussionen und Impulse finden vom 26. - 28. Juni im Rathaus Heilbronn und am TUM Campus Heilbronn statt. Sei dabei und melde dich an.

Einführung in die Kulturgeschichte Europas

Die Veranstaltung zielt darauf ab, einen Eindruck sowohl von der Gründung und der Funktionsweise der EU, als auch von der Entstehungs- und Erfolgsgeschichte Europas zu vermitteln. Eine kulturhistorische Darstellungsform kann am besten exemplifizieren, welche Eigenschaften Europa ausmachen und von allen anderen Kontinenten unterscheiden.

Wie sieht mein Europa der Zukunft aus?

Die Veranstaltung fängt am 26. Juni 2024 mit drei wissenschaftlichen Vorträgen an, die ein Gesamtbild von dem Projekt Europa vermitteln sollen. Am zweiten Tag, den 27. Juni 2024, findet eine Zukunftswerkstatt statt, die sich dem Thema „Europa erzählen und erleben“ widmen wird.

Am Freitag, den 28. Juni 2024 werden die Workshop-Teilnehmerinnen und Teilnehmer vier Zukunftsvisionen von Europa präsentieren. Den Höhepunkt der Abschlussveranstaltung bilden die Europa-Rede und die anschließende Podiumsdiskussion.

Europa als Sehnsuchtsort

Die Abschussveranstaltung am 28. Juni 2024 wird musikalisch begleitet und durch interaktive Infostände zahlreicher Partnerorganisationen bereichert, zu denen das Theater Heilbronn, das Deutsch-Französische Institut, das Weltethos-Institut, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Europaunion Heilbronn, Fraunhofer-Institut u.a. gehören.

Am 12. Juli 2024 reisen alle Studierenden, die an den bisherigen Programmpunkten im Juni teilgenommen haben, nach Straßburg, um im Europäischen Parlament Politik hautnah zu erleben.

 

 

Bitte beachte: Alle Studierende, die sich für die Bildungsreise nach Straßburg anmelden möchten, müssen am Gesamtprogramm der EUropaveranstaltung vom 26 bis 28. Juni 2024 teilnehmen.

 

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

 

Anmeldefrist ist der 20. Juni 2024. Es besteht auch die Möglichkeit, am ersten und dritten Veranstaltungstag spontan teilzunehmen, sofern noch freie Sitzplätze vorhanden sind.

Programm

  • Ort: Rathaus Heilbronn, Marktplatz 7, 74072 Heilbronn

     

    17:00 Uhr
    Anmeldung und Begrüßungskaffee

     

    17:30 Uhr
    Grußwort
    von Martin Diepgen, Erster Bürgermeister, Rathaus Heilbronn,
    Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Helmut Krcmar, Beauftragter des Präsidenten und Gründungsdekan (2018-2020) - TUM Campus Heilbronn
    und Daniel A. Gottschald, Geschäftsführer der Die TUM Campus Heilbronn gGmbH

     

    17:45 Uhr
    Einführung und Moderation
    durch Dr. Rangel Trifonov, TUM Campus Heilbronn

     

    17:50 Uhr
    Panel I
    Einführung in den wissenschaftlichen Teil
    Erinnerung – Werte – Bildung – Identität

     

    17:50 Uhr
    „Das Projekt Europa - das Vermächtnis der Gründungsväter. Heimat, Identität und Zugehörigkeit in Europa"
    von Prof. Dr. Frank Baasner, Direktor des Deutsch-Französischen Instituts (2002-2024)

     

    18:50 Uhr
    Pause

     

    19:00 Uhr
    Digital Transformationen in Europa
    von Prof. Dr. Lauri Wessel, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

     

    19:30 Uhr
    „Politik, Ethik und soziale Marktwirtschaft"
    von Matthias Schäfer, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung, Algerien

     

    20:15 Uhr
    Empfang

  • Ort: TUM Campus Heilbronn, Bildungscampus 2, 74076 Heilbronn

     

    17:00 Uhr
    Panel II
    Europa erleben und erzählen
    Zukunftswerkstatt - „Bildung ist Wissen und Haltung“ – Zukunft der europäischen Wissensgesellschaft

     

    17:00 Uhr
    Part I
    Planspiel - Create Europe

     

    17:00 Uhr
    Part II
    Makerthon: Die Heimat Europa als Erzählraum

    „Wo fängt Europa an?“
    „Welche sind die wesentlichen Eigenschaften, die Europa ausmachen? (aus wirtschaftlicher, politischer und kulturhistorischer Sicht)“
    „Können wir von einer gesamteuropäischen kollektiven Identität sprechen?“
    „Früher sagte die Grenze Nein, heute sagt sie Ja“, so Arno Geiger 2011. Studierende können heute in Europa frei studieren, leben und reisen. Kann Europa für sie so etwas wie Heimat sein oder Heimat werden?

  • Ort: FORUM, Bildungscampus 1, 74076 Heilbronn

     

    16:00 Uhr
    Begrüßungskaffee

     

    16:30 Uhr
    Grußwort

     

    16:40 Uhr
    Panel III
    Zusammenfassung und Vorstellung der Workshop-Ergebnisse – „Wie sieht mein Europa der Zukunft aus?“

     

    17:00 Uhr
    Europa-Rede
    Demokratie und europäische Werte – Bausteine europäischer Identität
    von Prof. Dr. Frank Baasner, Direktor des Deutsch-Französischen Instituts (2002 – 2024)

     

    17:15 Uhr
    Panel IV
    „Cross the Border, Close the Gap”. Der Geist der Zeit in Europa nach der Postmoderne
    mit Studierenden des TUM Campus Heilbronn,
    Isabell Steidel, Mitglied im Gemeinderat Heilbronn und stellvertretende Fraktionsvorsitzende des Bündnis 90/Die Grünen (Gemeinderat Heilbronn),
    Prof. Dr. Frank Baasner, Direktor des Deutsch-Französischen Instituts (2002 – 2024)
    und Matthias Schäfer, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung, Algerien
    Moderiert von Charleen Florijn

     

    18:00 Uhr
    Empfang

  • Ort: Europäisches Parlament in Straßburg

     

    08:00 Uhr
    Bildungsreise nach Straßburg
    „Der Europäische Landbote“ und der Sehnsuchtsort Europa 

     

    ca. 20:00 Uhr
    Rückkehr am TUM Campus Heilbronn

Melde dich jetzt an

  

Für alle zugängliche Tage

Tage nur für Studierende